Himalaya-Salzkristalllicht

Die außergewöhnlich anmutende und typische Farbe der Himalaya-Salzkristalllampen entstand vor ca. 250 Millionen Jahren, als sich auf dem Grund der Meere Salz und Eisenoxid ablagerten. Die Reinheit der Salzkristalle, die im Himalayagebiet in etwa 1.000 Meter Tiefe abgebaut werden, ist einzigartig.

  • Erwärmte Salzkristalle setzen negative Ionen frei, die sich mit positiven, überschüssigen Ionen in der Luft verbinden (z. B. Elektrosmog, Abgase). Diese positiven Ionen werden so neutralisiert und somit unschädlich.
  • Die Nutzung des Himalaya-Salzkristalllichts kann sich positiv auf die Kreativität auswirken (z. B. am Arbeitsplatz).
  • Der Raum wird durch das orange Licht des Himalaya-Salzkristalls in eine angenehme Atmosphäre getaucht. Man sagt diesem Licht eine stimmungsaufhellende Wirkung nach.
  • Das Raumklima und die Atemwege können durch die Abgabe kleinster Mikroteile Salz günstig beeinflusst werden (Mikroklima).
  • Es wird von Migräne- und Kopfschmerzpatienten von einer Linderung der Schmerzen durch Entspannung gesprochen.
  • Bei Menschen mit Ein- und Durchschlafstörungen wirkt der Schein des Himalaya-Salzkristalllichts beruhigend und ausgleichend.

Die Himalaya-Salzkristalllampen bieten wir in verschiedenen Größen von ca. 20 bis 40 cm Höhe an. Die Auswahl der richtigen Größe der Himalaya-Salzkristalllampe für Ihre Raumgröße ist mit zu beachten. Als Alternative haben wir auch eine Himalaya-Salzkristallschale im Angebot. Für die gemütlichen Stunden im Wohnzimmer bieten sich zusätzlich noch kleine Himalaya-Salzkristallteelichter an. Sie sorgen auf Ihrem Nachtisch für einen guten Schlaf.

Erleben Sie die Wirkung vom Himalaya-Salzkristalllicht und probieren Sie es aus. Sprechen uns an, wir beraten Sie gerne!

Wissenswertes

Wissenswerte über das Licht der Salzkristalllampen

Das Licht der Salzkristalle variiert in seinen Farbnuancen, so kann rotes, oranges, gelboranges und auch als weißes Licht wahrgenommen werden. Diese Farben des Lichts haben eine positive Wirkung auf unsere Psyche und ebenso auf unseren Organismus. Diese Farben verwendet man unter anderen auch in der Farbtherapie. Man sagt, das weiße Licht ist konzentrationsfördernd. Das orange Licht fördert die Kreativität und die Lebensfreude. Außerdem erinnert dieses orange Licht an die Embryonalzeit, die Zeit in der Gebärmutter. Untersuchungen haben ergeben, dass das Licht der Salzkristalllampen dem Licht, welches während der Schwangerschaft von dem Kind in der Gebärmutter wahrgenommen werden kann, ähnelt.

Warum ist es gut eine Salzkristalllampe in Räumen mit elektrischen Geräten zu haben?

Salzlampen haben eine ionisierende Wirkung, und beeinflussen das Raumklima positiv, siehe bei Solenebel. Elektrische Geräte werden durch die Salzkristalllampen ausgeglichen, dies hat zur Folge, dass sie den menschlichen Körper nicht mehr stören können. Auf diese Weise kann eine positive Wirkung auf den Schlaf ausgeübt werden und es kann vorbeugende Eigenschaften bei Kopfschmerzen haben.

Wie erzielt man die Beste Wirkung bei der Nutzung der Salzkristalllampe?

Jede Anwendung einer Salzkristalllampe und auch eines Salzkristallteelichthalters sollte mehrere Stunden dauern, egal ob die Leuchtkraft durch Strom oder ein Teelicht erzeugt wird. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass die Salzkristalle, um ihre positiven Eigenschaften entfalten zu können erwärmt sein sollen und auch das Reinigen der Raumluft eine der Raumgröße entsprechende Zeitspanne benötigt. Die Anwendung der Salzkristallleuchten im Freien macht sie wirkungslos. Eine Anwendung bei geöffnetem Fenster schränkt ihre Wirkung stark ein. Es ist empfehlenswert vor der Anwendung zu lüften.

Salzkristalllicht

Salzkristalllicht wird auf 2 verschieden Arten erzeugt. Zum einen mit Kerzen, so z. B. bei den Salzkristallteelichthalter und kleineren Salzkristalllampen. Die andere Art ist es, das Licht mit einer Glühbirne zu erzeugen, also mit Elektrik. Sowohl durch das Teelicht und auch durch die Glühbirne wird das Salzkristall aufgeheizt. Erst durch die Wärmeabstrahlung, die von dem Leuchtmittel ausgeht, wird die Ionenfreigabe in Gang gesetzt.

Tipp: Man kann eine elektrische Salzkristalllampe grundsätzlich mit LED-Leuchten betreiben. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass diese praktisch keine Wärme an die Salzkristalle abgeben. Dies bedeutet, dass sich bei dieser Art der Anwendung keine Wirkung erzielen lässt.

Wie nutzt man die Salzkristalllampe und das Salzkristallteelicht richtig?

Salzkristalle sind ein reines Naturprodukt. Daher gleicht keine Salzkristalllampe einer anderen und kein Salzkristallteelichthalter einem anderen. Jedes Salzkristallerzeugnis ist ein Unikat.

Wenn das Salzkristall durch das Teelicht erwärmt wird, handelt es sich fast um eine kleine Salzkristalllampe. Dieser Teelichthalter hat alle positiven Eigenschaften seiner großen Schwester, der Salzkristalllampe. Er sorgt besonders am Abend für eine angenehme Beleuchtung und sein Licht sorgt für eine behagliche Atmosphäre. Diese Salzkristallteelichthalter sind für eine Anwendung in direkter Nähe geeignet, denn bei seiner Größe kann er kaum im gesamten Raum wirken. Ideal ist es wenn sie auf dem Esstisch, dem Wohnzimmertisch oder dem Schreibtisch in Ihrer unmittelbaren Nähe einen Platz haben. Dort sind sie sehr wohltuend. Die Befüllung des Teelichthalters ist sehr leicht. Man benötigt ein normales Teelicht. Vorzugsweise verwende ich 8 Stunden Teelichter, denn so kann das Salzkristall schön warm werden und gut wirken. Da die Salzkristallteelichthalter gewichtig sind, und durch ihren polierten Boden einen sicheren Stand haben, sind die kleinen Teelichter sicher untergebracht. Das Salzkristallteelicht sorgt auf Ihrem Nachtisch für einen guten Schlaf. 

Produktion der Salzkristalllampen

Wenn eine Salzkristalllampe, z. B. eine Salzkristallsonne mit einem Verkaufsgewicht von ca. 3,6 kg hergestellt werden soll, benötigt man als Ausgangsmaterial einen Steinsalzbrocken von bis zu 15 kg. Zur Fertigung aller Salzkristalllampen werden nur ausgesuchte Salzbrocken verwendet, die Reste die bei der Herstellung der Salzkristalllampen entstehen, werden weiterverwendet. Die Reste werden in die Speisesalzproduktion zugeführt. Somit wird nichts von dem kostbaren Steinsalz verschwendet.

Gewicht

Auswahl der Lampengröße nach Gewicht

Jede Salzkristalllampe hat ihre individuelle Form, dies ist für den persönlichen Geschmack von Interesse. Wenn ein Salzbrocken unbehandelt ist, können keine Standartmaße eingehalten werden. Es ist jedoch wichtig die richtige Größe, das heißt, dass geeignete Gewicht zu wählen. Deshalb orientiert man sich bei der Auswahl an dem Gewicht der Salzkristalllampen. Dies ist wichtig, um die beste Wirkung bei der Anwendung einer Salzkristalllampe erzielen zu können. Denn das Verhältnis von Raumluft zu Salzmenge (Gewicht) ist wichtig für eine optimale Ausnutzung des hygroskopischen Effekts (Hygroskopie bezeichnet in der Chemie und Physik die Eigenschaft von Stoffen, die Feuchtigkeit aus der Umgebung binden zu können). Nur wenn das Verhältnis von Raumluft und Salzmenge passend ist, kann die optimale Reinigung der Raumluft erzielt werden. Vor dem Kauf einer Salzkristalllampe ist zu überlegen, in welchem Raum die Salzkristalllampe angewendet werden soll. Anhand der Raumgröße empfiehlt sich die Auswahl einer Salzkristalllampe mit einer entsprechenden Gewichtsklasse.

Umso größer der Raum ist, desto höher sollte das Kristallgewicht sein. In einem größeren Raum kommt eine entsprechend große Salzkristalllampe besser zur Geltung.

Raumfläche      Salzkristallgewicht

10 m²                  2 bis 5 kg

15 m²                  4 bis 8 kg

20 m²                  7 bis 10 kg

25 m²                  10 bis 15 kg

ab 25 m²            ab 15 kg

Standort / Reinigung

Der Standort spielt eine wesentliche Rolle für die Effizient der Salzkristalllampe, denn von ihm hängt es ab, wie positiv das Raumklima beeinflusst werden kann. Außerdem hat der Standort einen Einfluss auf die Wirkung, die bei der Anwendung einer Salzkristalllampe erzielt wird. Es ist ebenso wichtig die Salzkristalllampe an einen sicheren Standort zu stellen, so dass z. B. das Kinder diese nicht von der Fensterbank ziehen können. Genauso wichtig ist es, dass der Standort stabil ist, das heißt, das Gewicht der Salzkristalllampe soll von dem Möbelstück oder Hocker getragen werden können. 

Der Standort soll einen stabilen Stand haben, damit das Möbelstück oder der Hocker nicht mit der Salzkristalllampe umfallen kann. Auch die Tragfähigkeit von dem ausgewählten Standort ist zu bedenken, um z. B. das Verbiegen von Holzregalbrettern oder ähnlichem zu vermeiden. Dies gilt natürlich auch für die Traglast von Schränken, Tischplatten und ähnlichem. Das ist ganz besonders wichtig bei Salzkristalllampen mit einem hohen Gewicht. Das Gewicht von Salzkristalllampen kann 30, 40, 50 kg und mehr weitaus mehr betragen. Diese gewichtigen Salzkristalllampen kann man gut auf dem Fußboden platzieren.

Prinzipiell kann man Salzkristalllampen in jedem Zimmer benutzen. Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit sind jedoch für Salzkristalllampen ungeeignet. Denn das Salz zieht die Feuchtigkeit an, und wenn es zu viele Wassermoleküle angezogen hat, dann „schmilzt“ das Salz und die Salzkristalllampe wird feucht. Das entstanden Salzwasser kann an der Salzkristalllampe herunterlaufen, wenn die Luftfeuchtigkeit besonders hoch ist, dann kommt es zu der sogenannten tropfenden Salzkristalllampe. Das „Salzwasser sammelt sich dann am Sockel der Lampe. Dies geschieht, wenn die Salzkristalle mehr Wassermoleküle angezogen haben, als sie speichern können. Deshalb stellt man die Salzkristalllampen nur in „trockenen“ Räumen auf. 

Ungeeignete Standorte sind Badezimmer und Küche (wegen des Wasserdampfes der beim Duschen, Baden und Kochen entstehen kann). Zum Schutz vor Beschädigung der Standortoberfläche bietet sich besonders bei empfindlichen Oberflächenmaterial das Unterlegen einer hübschen, zu der Lampengröße passenden und wasserdichten Unterlage an. Bei ein er Luftfeuchtigkeit von 40 – 44 % fühlen sich die Salzkristalllampen sehr wohl.

Die Salzkristalllampe verbessert, bei einer dem Raum entsprechenden Größe die gesamte Raumluft. Wenn das Verhältnis der Raumgröße zu Salzkristallmenge stimmig ist, braucht die Salzkristalllampe nicht unmittelbar in Ihrer Nähe zu stehen. Dennoch ist zu erwähnen, dass die positiven Eigenschaften der Salzkristalle, wenn man sie im näheren Bereich von sich aufstellt, natürlich dementsprechend intensiver sind.

Die Salzkristalle nehmen nicht nur Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft auf, sondern sie entziehen der Luft auch den Staub, dieser wird dann an der Oberfläche der Salzkristalle gebunden. Wenn Ihre Salzkristalllampe immer schön für Sie strahlen soll, dann ist es sinnvoll gelegentlich den Staub zu entfernen.

Bei der Reinigung der Salzkristalllampe ist von einer „feuchten“ Reinigung dringen Abstand zu nehmen. Denn die Salzkristalle würden das Wasser aufnehmen und somit würde die Salzkristalllampe feucht werden. Dies führt, wenn zu viele Wassermoleküle aufgenommen wurden zum „Schmelzen“ des Salzes und das entstandene Salzwasser wird an der Salzkristalllampe herunter „laufen“. Wenn viel Wasser zum Abwischen genommen wurde, dann kommt es zu der sogenannten tropfenden Salzkristalllampe. Das Salzwasser sammelt sich dann am Sockel der Lampe.  Das Reinigen der Salzkristalllampen ist wirklich sehr einfach. Das Einzige was Sie benötigen ist eine weiche trockene Bürste. Mit der Bürste können Sie den Staub leicht entfernen und Ihre Salzkristalllampe leuchtet wieder mit all ihren positiven Eigenschaften für Sie.

Die positiven Eigenschaften des Salzkristalllampenlichts sind:

  • es ist ein warmes und emotionalen wohltuendes Licht
  • es vermittelt einem das Gefühl von Wärme
  • es verbessert die Atemluft/ Raumluft
  • es fördert die Entspannung und
  • es hat beruhigende Eigenschaften und hilft so den Stress zu reduzieren.
Menü schließen
×